Krise,Chaos,Durcheinander - brauche ich das?!

Manchmal stellt uns das Leben tausende Herausforderungen, Blockaden, Steine in den Weg in Form von Menschen, Situationen.

 

Momente mit "oh, nicht schon wieder!?"

 

Chaos fühlt sich manchmal an wie im Karussell zu sitzen und dabei das Gleichgewicht zu verlieren.

 

Wie gehst du mit deinen Krisen, deinem Chaos, deinem Durcheinander um?

Wirft sie dich aus dem Alltag heraus? Bleibst du gelassen?

Wie findest du andere, wenn sie eine Krise haben?

 


Warum immer ich?

Warum muss es ausgerechenet mir passieren??

Warum gerade bei mir ging das Auto kaputt?

Warum gerade bei mir funktioniert das Gerät nicht mehr?

Warum hat mich mein Partner verlassen?

Warum werde ich gemobbt?

Warum gerade bei mir wurde der Flug storniert?

Warum gerade bei mir grüsst der Nachbar nicht???

 

Ich kenne viele, die die Liste bis am Abend weitermachen könnten...Du auch?


Kennst du auch das Gefühl, wenn etwas endlich so super läuft, wie eingeschmiert, und du denkst, das könnte so ewig gehen- hast Freude und geniesst das Leben und wo sich der Erfolg an der Strassenecke zeigt- NA, genau dann, wenn alles so schön fliesst! - geschieht etwas!

Ein Hauch was Anderes, ein Windstoss von einer Anderen Duft. Etwas liegt in der Luft- heisst es im Volksmund. Und ich mache nichts, weil ich so überrascht bin von diesem anders sein. Ich sehe zu und warte, was geschieht. Manchmal fange ich an, blindlings zu rennen, manchmal überkommt mich die Panik, manchmal bin ich ziellos, manchmal flattere ich hier nach dort, manchmal bin ich starr und reglos. Die "Krise" ist da.

 

Was mache ich im Chaos? Gibt es ein Ausweg ? Ich  überlege, wie ich aus diesem "Teufelskreis" rauskommen kann und entdecke gar nicht, dass es nicht die Zerstörung bei mir Platz nimmt, sondern die Veränderung -  Der Schmetterling der Wandel

Ist es möglich Krisen nicht in Panik zu durchleben?

 

"Es ist durchaus möglich,

ruhig und bereitwillig durch grosse Veränderungen zu gehen,

wenn man sie als natürlich betrachtet und

mit positiver Haltung an sie herangeht."

Steven Farmer 

JA, es ist möglich, wenn ich mich besinne auf das, was ich habe; dankbar bin und erfreue mich an der Fülle und Schönheit meines Lebens.

Es ist nicht wichtig, wann ich endlich mein Kokon verlassen kann.

Manchmal geschieht es in wenigen Sekunden, manchmal dauert der Zyklus Jahre. Ich muss alle Zyklen durchwandern, kann keins auslassen. Und ich weiss, jede Zeit ist wichtig. Die Enge des Kokons zeigt mir,  wie weit meine Welt ist! Auch meine Persönlichkeit weitet sich mit, ach, es ist ein wunderbares Gefühl ! Und das Fliegen erst! 

Aber ich könnte das Fliegen nicht schätzen, wenn ich mein ganzes Leben lang nur fliegen würde.

 

Ich kann dankbar sein für meine Gesundheit, weil ich weiss, wie es sich anfühlt, krank zu sein.

Ich kann meinen Partner schätzen, weil ich weiss, wie es ist, einsam und verlassen zu sein.

Ich kann die Weite schätzen, weil ich weiss, wie es ist, eingeengt zu sein.


Nur die Gegensätze lehren einen die Welt kennen:

Wer nicht ums Dunkel weiß,

kann das Licht nicht erkennen.

aus Japan

 

Ist es nicht grossartig, dass wir uns alle im Wandel befinden?

Es ist einfach grossartig zu wissen, dass wir alle Schmetterlinge sind und dass wir uns alle in verschiedenen Stadien der Wandel befinden!

  • Weisst du, in welchem Stadium du dich befindest? 
  • Bist du noch als Raupe unterwegs und geniesst dein Dasein?
  • Fühlst du die Enge des Kokons?

Es ist manchmal wichtig, dich zurück zu besinnen, dir Ruhe zu verschaffen und nach innen schauend fühlen und fragen:

  • wo bin ich wirklich?
  • Wie fühlst es sich an, wo ich drin bin?
  • Ist es weit, eng, bin ich kreativ, etwas erschaffend oder suche die Stille?

Die Raupe stirbt, damit ein ganz neues Tier aus ihr geboren kann - der Schmetterling.

 

 

 

Der Schmetterling ist keine fliegende Raupe!

Der Schmetterling ist keine fliegende Raupe, oder? Es ist ein völlig anderes Tier.

 

Eine Veränderung, eine Transformation hat stattgefunden. So geschieht es mit den Menschen auch. Mit dir und mit mir auch. Immer wieder erleben wir Veränderungen, kleine und grosse. Daraus zu lernen und immer reifer zu werden ist unser Weg. Der Weg zum Schmetterling.

 

Aus einem Leben der Raupe auszutreten und uns zu verwandeln. Jedes mal geschieht damit etwas grossartiges: wir kommen zu unserem wahren Selbst immer näher.  

 

 

Solange Du dich gut fühlst und die Veränderungen in deinem Leben als eine natürlich Entwicklung siehst, bleibst du auf dem Pfad der Freude, des Vertrauens und der Zuversicht. 

Es interessiert mich, welche Erkenntnisse du aus dem Artikel mitgenommen hast. Ich freue mich über deinen Kommentar. 

Happy-Family-Love-Money

 

Haben dir meine Zeilen gefallen? Teile es gern Deinen Freunden:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adrienn ist RichFamily Coach & Trainerin

Gelderziehungs Expertin

Gründerin der RichFamily, Inhaberin der RichKids, RichTeens, RichWoman, RichMan Marken

Bewusstseins Mentorin der Super ConsCious World in Deutschland und der Schweiz 

Autorin

Mama von 4 Kindern (Jg 1999,2002,2005,2015)

Scannerin - Visionärin - Ideenfabrik- Energietankstelle :-)

 Sie lebt mit ihrer RichFamily in Budapest

Besucherzaehler